Parodontosebehandlung

Parodontose

Wie erkennen Sie, ob Sie eine Parodontitis haben? Die Parodontitis wird immer begleitet von einer Zahnfleischentzündung. Als Patient bemerkt man diese durch gelegentliches bzw. häufiges Zahnfleischbluten.

Oft sehen Sie an Ihren Zähnen einen bakteriellen Belag und Ihr Zahnfleisch kann geschwollen sein. Erste Anzeichen können durch Ihren Zahnarzt früh entdeckt werden durch den Parodontalen Sceening Index (PSI). Daher ist der regelmäßige Zahncheck und die professionelle Zahnreinigung besonders wichtig.

Unbehandelt führt Ihre Parodontitis  zu Mundgeruch, zu Zahnfleisch- und Knochentaschen, zur Änderung der Zahnstellung, zur Lockerung der Zähne und  zum Zahnverlust. Diese Entwicklung ist jedoch nicht schicksalhaft. Sie werden gerne beraten für eine sorgenfreie Optimierung Ihrer Zahngesundheit.

Wie kann die Parodontits behandelt werden?

Die vollständige Entfernung der bakteriellen Zahnbeläge ist die Grundlage jeder Behandlung. Ohne Plaque keine Karies und keine Parodontitis. Die Erfahrung in der Zahnarztpraxis Dr. Steffens zeigt, dass eine moderne Behandlung Ihre Parodontitis oft zum Stillstand bringt bzw. in ihrem Fortschreiten verlangsamt wird. Wir ermuntern und helfen Ihnen gern dabei. Fragen Sie uns!