Schnarchtherapie

Schnarchtherapie und Schlafapnoe

Das Schnarchen ist eine Schlafstörung, die für Ihren Lebenspartner eine große Belastung sein kann. Schnarchen kann für Sie ein erstes Anzeichen für eine gesundheitliche Gefährdung sein.

Es gibt verschiedene Formen schlafbezogener Atmungsstörungen. Die Zahnmedizin hilft bei obstruktiven Schlafapnoen.

Während Ihres Schlafes erschlafft Ihre Muskulatur und Ihre Zunge sackt ab, so dass Ihr verengter Atemweg ganz verschlossen wird. Sie wachen nach einigen vergeblichen Atemzügen auf, wodurch Ihr Schlaf vielfach unterbrochen wird und es zu keinem erholsamen Tiefschlaf für Sie kommt. Tagesmüdigkeit, verringerte Leistungsfähigkeit, erhöhte Unfallgefahr durch Sekundenschlaf sind die Folgen. Auch andere schwere gesundheitliche Störungen können entstehen. 

In jedem Fall sollten Sie, wenn Sie schnarchen, zunächst einen Schlafmediziner (meist Lungenfachärzte) aufsuchen. Mit einer neuesten Lasertechnik wird eine Erweiterung Ihres Rachenraumes erzielt, so dass Ihr Atemweg offen gehalten wird.

In den meisten Fällen kann Ihr Schnarchen so weit reduziert werden, dass Ihr Lebenspartner wieder ungestört neben Ihnen schlafen kann.